Trittau

 Die Gemeinde Trittau, landschaftlich reizvoll an der Bille und dem Forst Hahnheide gelegen, ist seit Jahrhunderten Mittelpunkt eines weiten ländlichen Umlandes mit insgesamt rd. 20.000 Einwohnern, für das sie Kirchdorf, Schulstandort, Einkaufs- und Dienstleistungsort, Sport- und Freizeitzentrum, Verwaltungssitz und Arbeitsort ist.
   

Trittau hat heute rd. 7.500 Einwohner und führt seit 1978 mit seiner Gemeindeverwaltung die Geschäfte des Amtes Trittau, das dadurch keine eigene Verwaltung mehr benötigt.

 

 



Als Unterzentrum hat Trittau die Aufgabe, Flächen für den Wohnungsbau und die Gewerbeansiedlung über den örtlichen Bedarf hinaus, bereitzustellen.
Der Forst Hahnheide, das Kulturzentrum Wassermühle, mit seinem idyllisch am Mühlenteich gelegenen Fachwerkhaus von 1701 ist sehenswert.
Wasserratten sind begeistert vom Schönaubad, dem beheizten Freibad Trittaus.
Großes Marktangebot:
- Ostermarkt
- Kram- und Viehmarkt zum Stadtfest
- größter Kunsthandwerkermarkt Norddeutschlands
- Nikolausmarkt
- Weihnachtsausstellung der schönen Künste.

 

Weitere Informationen zu der Gemeinde Trittau erhalten Sie unter http://www.trittau.de.