Grande und Lütjensee

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Gemeinden Grande und Lütjensee
 
Die Gemeinderäte der Gemeinden Grande und Lütjensee haben beschlossen, einen Teil der Straßenbeleuchtung zu erneuern und die alten Leuchtenköpfe durch zukunftsweisende LED-Leuchten zu ersetzen. Ziel ist es durch den Austausch der Leuchtmittel nachhaltig Energie und ca. 372 Tonnen CO² (gerechnet auf 20 Jahre) einzusparen.
 
Die Energieeinsparung der neuen Leuchtenköpfe beträgt jährlich ca. 82 % und trägt mit dem damit verbundenen wesentlich geringeren CO² Ausstoß zum Umweltschutz bei.
 
Die Maßnahmen werden aus der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung mit 20 % der zuwendungsfähigen Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. Bei voraussichtlichen Baukosten von ca.73.000 € einschließlich nicht förderfähiger Tiefbauarbeiten beträgt die Förderung ca. 14.600 €. Mit der Projektabwicklung hat das BMU den Projektträger Jülich beauftragt. Der Bewilligungszeitraum läuft vom 01.09.2016 bis zum 28.02.2018.